Das Angebot



Ich biete Ihnen qualitativ- hochwertige Behandlungen in einem ruhigen Rahmen mit ausgebildeten Pferden.

 

 

Mein spezielles Konzept richtet sich an Jeden, der das Medium Pferd für sich ganz individuell erleben, spüren und positiv für sich erfahren möchte,

ohne Druck und Zwang.

Zielgruppe sind Kinder ab drei Jahren und Jugendliche mit besonderen Bedürfnissen.

Ein Störungs- oder Krankheitsbild muss nicht zwingend vorliegen, denn der Kontakt zum Pferd ist für jede Seele heilsam und wertvoll.

 

Die Entwicklungsförderung und die Handlungsfreude stehen im Mittelpunkt, reiterliche und leistungsorientierte Fähigkeiten sind dagegen nebensächlich.

 

 ___________________________________________________________________________________________

Reittherapie Einzelbehandlung

  • 30 Minuten  ~ 35 Euro
  • 45 Minuten  ~ 40 Euro
  • 60 Minuten ~ 45 Euro
  • Probeeinheit am Pferd mit anschließendem Fachgespräch    60 min ~ 50 Euro

Alle Preise sind Richtpreise, je nach Patient werde ich überprüfen, wie dieser zu realisieren ist. 

Je nach Bedarf des Mehrpersonals muss mit einem Kostenaufschlag gerechnet werden.

Individuelle Absprachen vorbehalten!

 

 

Ich freue mich, wenn Sie mich kontaktieren und vorbeikommen,

um eine Probestunde zu genießen.

Gerne erstelle ich Ihnen individuelle Angebote.

 ___________________________________________________________________________________________

 


Übernahme der Kosten

Die Kosten für die Reittherapiesitzungen sind privat zu zahlen. In Sonderfällen kann die Leistung  von der Krankenkasse, der Pflegekasse, dem Sozialamt oder dem Jugendamt übernommen werden.

 

Die Pflegekasse kann nach §45b SGB XII in manchen Fällen die Reittherapiekosten abrechnen. Reittherapie wird dann als niedrigschwelliges Betreuungsangebot bzw. als qualitätssichernde Betreuungsleistung angesehen. Hierfür ist im Vorfeld ein Pflegegutachten nötig.

 

Das Jugendamt übernimmt  die Kosten der Reittherapie, als Hilfe zu Erziehung, wenn ein Förderbedarf besteht und ein ärztliches Gutachten dies bestätigt.

 

Ebenso kann das Sozialamt im Rahmen der Widereingliederungshilfe die Kosten übernehmen.

 

Grundsätzlich ist das Therapeutische Reiten eine freiwillige Leistung der verschiedenen Kostenträger. Einem Antrag sollte möglichst eine ärztliche Verordnung, eine Stellungnahme/ Therapieverlaufsbericht von therapeutischer oder pädagogischer Seite, sowie das Ziel der Therapie mit einem Ausblick auf die Behandlung, beigefügt werden.

 

Ihre Nachricht an mich:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.